Information über neue Rechtsdienstleistungen

Ab 1. Juli 2008 ist das neue Rechtsdienstleistungsgesetz in Kraft. Danach dürfen auch Nichtanwälte Nebenleistungen anbieten, die zum Beispiel über rechtliche Hintergründe aufklären oder der Recherche juristischer Zusammenhänge dienen usw.

Mathias Priebe – Media Concepts wird im Interesse seiner Kunden von dieser neuen Form der Beratung Gebrauch machen. Die Medien- und Marketingpraxis zeigt, dass sehr oft grundlegende Fragen auftreten: Welche urheberrechtlichen Bestimmungen gibt es? Wann werden durch Kommunikationsmaßnahmen Persönlichkeitsrechte tangiert? Neulich bin ich z.B. im Zusammenhang mit einer Sportveranstaltung gefragt worden, ob Teilnehmer gegen die Veröffentlichung ihres Fotos im Internet oder in der Lokalpresse vorgehen können. Streng genommen verbot mir das alte Rechtsberatungsgesetz (von 1935) dazu Stellung zu nehmen…

Sollten in Ihrer Praxis Fragen und Probleme mit medien- oder presserechtlichem Hintergrund auftreten, nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf. Mancher einfache Rat erspart ab sofort den teuren Anwalt. Natürlich werde ich durch das Rechtsdienstleistungsgesetz auch nicht zu Ihrem „Anwalt“ in komplexen Streitfragen. Aber in diesem Fall hilft ja von je her das Mediennetzwerk von Mathias Priebe – Media Concepts.

Ach so: Teilnehmer von öffentlichen Sportverantaltungen (z.B. Marathon, Triathlon o.ä.) erklären mit Ihrer Teilnahme ihr Einverständnis zur Aufnahme und Veröffentlichung ihres Abbilds. Die meisten Veranstalter weisen darauf sogar gesondert in ihren Teilnahmebedingungen hin, allerdings aus Vorsicht und nicht aus unbedingter Notwendigkeit. Und ganz ehrlich, meinen Gesichtsausdruck beim Sachsenman hätte ich auch lieber nicht im Internet wieder gefunden. Da hilft nur, härter trainieren und beim nächsten mal „bitte lächeln“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.