Das MyGoal Mobil bringt Bewegung in Ihre Werbung

„Komm gesund ins Ziel! … und gewinne zwei Wochen Urlaub mit einem Reisemobil aus Sachsen.“ Ich lade Sie ein, an Bord des MyGoal Mobils zu kommen! Von April bis Juni 2012 präsentieren wir das Internetprojekt MyGoal mit Unterstützung der Capron GmbH aus Neustadt i. Sa. auf mindestens 12 Lauf- und Triathlon-Events. Darunter der Oberelbe-Marathon Dresden, der Rennsteiglauf in Thüringen, Metropolmarathon Fürth und der Schlosstriathlon Moritzburg. Auf www.mygoal.mobi sind „Fahrtenbuch“ und Gewinnspiel-Ankündigung bereits online. Am meisten freuen wir uns auf die Begegnung mit Athleten, die wir unterwegs treffen und neu kennen lernen werden. Dafür machen wir das.

Entwurf für das MyGoal Mobil - ein Sunlight Reisemobil von Capron aus Neustadt i. Sa. Ein Platz in der "Sponsorenfußleiste" ist noch frei.

Vielen Dank an den Hersteller von Sunlight und Carado in Neustadt! Wie bei jeder Reise, steht das Ziel schon fest, und wenn es ans Koffer packen geht, merkt man, was noch alles gebraucht wird. Deshalb sag ich es wie in dem beliebten Spiel auf langen Urlaubsreisen:

Ich packe meinen Koffer und nehme mit…

  • unsere Heimatregion Lausitz und das Bundesland Sachsen,
  • Trainingspläne für Triathleten, Läufer und andere Ausdauersportler,
  • Capron – Reisemobile aus Sachsen mit den Marken Carado und Sunlight,
  • Sportics.net (Hauptsponsor und Partner für Trainingsdokumentation),
  • Tanita – (Hauptsponsor und Hersteller von Gesundheitswaagen aus den Niederlanden),
  • Sie als dritten (und letzten möglichen) Hauptsponsor,
  • Co-Sponsoren und Unterstützer, die sich für Ausdauersport, Reisen, die Lausitz oder Sachsen begeistern,
  • Informationen, Werbemittel, Geschenke oder Gutscheine für Ausdauersportler,
  • viel Gesprächswert und ein attraktives Gewinnspiel,
  • Sportler und Unterstützer, die in den sozialen Netzwerken aktiv sind,
  • kreative Ideen wie das „Fahrtenbuch online“ oder das Sponsoring via „Kilometergeld“.

Hätten wir nicht eher fragen können?

Warum wir nicht früher gekommen sind, fragte mich heute ein Marketingleiter am Telefon. Er würde gern aber darf nicht mehr. Weil viele tausend Euro schon seit Herbst in Anzeigen gebunden sind, bleibt für eine neue Idee nichts mehr übrig. Obwohl ich diese Art der Marketingplanung nicht zeitgemäß finde, muss ich mich entschuldigen. Ich selbst habe Social Media unterschätzt! Die Entwicklung, die MyGoal in den letzten Monaten genommen hat, habe ich mir zwar gewünscht, allerdings erst in zwei oder drei Jahren gesehen. Sollen wir deshalb warten bis die Saison vorbei ist? Fachsimpeln können wir darüber in meinen Marketing-Seminaren. Jetzt muss ich an Standmieten, Druckkosten und Tankrechnungen denken. Deshalb meine Bitte und mein Angebot: Werben Sie mit dem MyGoal Mobil!

Das Projekt MyGoal.de ist innerhalb eines Jahres zu einer anerkannten Plattform für die Trainingsplanung im Ausdauersport geworden. Das Experiment, ein neues Dienstleistungsangebot vollständig über Social Media bekannt zu machen, funktioniert. Die Effekte sind überraschend. So konnten wir eine starke eigene Community aufbauen und uns mit Unterstützung der Nutzer weiter entwickeln. Auch die Idee für das MyGoal Mobil ist mit Facebook-Freunden entstanden. Zwei Wochen nach dem Start des WordPress-Blogs für die Aktion www.mygoal.mobi landen gerade hunderte Internetnutzer bei uns noch bevor Googles Roboter richtig ausgeschlafen haben. Twitter macht’s möglich.

Nun bin ich gespannt, wie wir die Promotion-Aktion weiter entwickeln und ob wir Sie an Bord begrüßen werden. Ich wünsche uns gutes Gelingen und dass wir gesund ins Ziel kommen. Letzte Station wird am 30. Juni 2012 der Chemnitz-Marathon sein.

Weitere Informationen

Die Sache hat übrigens einen Haken: Sponsoren dürfen am Gewinnspiel nicht teilnehmen. Insofern kann ich Absagen sogar verstehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.